Erste Punkte im neuen Jahr 2019

Kurz war sie, die Weihnachtspause für die Tischtennisspieler in Kalenborn und Altenahr. Zu den ersten Begegnungen des Jahres 2019 hatten sich die vierte, dritte und zweite Herrenmannschaft der TTG an Tischen in Heimersheim, Oedingen und Oberwinter einzufinden. Ein Spiel der ersten Jugend musste kurzfristig verschoben werden. Unter dem Strich zeigten sich die Aktiven mit den Leistungen und Ergebnissen durchaus zufrieden.

 

Herren 2:

Zum Auswärtsspiel in Oberwinter konnte die Reserve ihre Stammformation aufbieten und zu Beginn lief fast alles nach Plan. Im Doppel hatten lediglich die Top-Gesetzten Uli und Christoph Kreuzberg ihren Gegnern zu beugen und auch aufgrund eines vorgezogenen Spieles zog die TTG rasch mit 7:2 davon. Danach schlich sich aber gehörig Sand ins Getriebe und die Gastgeber witterten nach zwei Wimpernschlagsiegen mit 11:9 im entscheidenden fünften Satz über Manfred Latz und Max Kreuzberg Morgenluft. Am Ende sorgte Max Kreuzberg mit einem Sieg im zweiten Einzel und das zu Beginn noch formsuchende Doppel 1 der TTG für einen hauchdünnen 9:7-Auswärtssieg. Neben drei Doppelsiegen zeigte sich vor allem Uli Kreuzberg trotz leichterVerschnupfung mit zwei Zählern von seiner besten Seite. Jeweils ein Punkt ging auf das Konto von Manfred Latz, Christoph Kreuzberg, Kevin Nelles und Max Kreuzberg. „Der Sieg war am Ende denkbar knapp, man muss Oberwinter aber auch eine starke Leistung bescheinigen“ befand Mark Kreuzberg nach der Partie.

Herren 3:

Zum Beginn der Rückrunde hatte die TTG gleich mehrere Ausfälle beim Tabellenführer in Oedingen zu ersetzen – das gelang unter dem Strich sehr ordentlich. Im Doppel konnten nur Thomas Mönch und Marius Lüdiger einen knappen Sieg landen, in den folgenden Einzeln hielten vor allem Mannschaftsführer Markus Frömbgen sowie Dirk und Marius Lüdiger kräftig dagegen. Während aber Frömbgen in beiden Spitzeneinzeln knapp im fünften Satz scheiterte, setzten die beiden Kalenborner die weiteren Gegenpunkte bei der 3:9-Auftaktniederlage.

Herren 4:

Von einem schweren Auswärtsspiel in Heimersheim hatte die vierte Herrenmannschaft zu berichten. Die siebente Mannschaft der SG Sinzig/Ehlingen war stark besetzt und verlangte der TTG alles ab. Im Doppel konnten Dirk Lüdiger und Willi Nelles einen klaren Sieg einfahren, Benjamin Nohles und Dominic Müller hatten nach fünf Sätzen das Nachsehen. In den folgenden Einzeln drückte Dirk Lüdiger der Partie seinen Stempel auf – er holte alle drei möglichen Punkte. Weitere Zähler zogen Dominic Müller (2), Benjamin Nohles und Willi Nelles (je 1) an Land und der Spielbericht konnte mit einem 5:8-Auswärtssieg der TTG 4 unterschrieben werden. „Schön, dass in diesem Jahr die Vierte den ersten Sieg für die TTG holen konnte“ war Mannschaftsführer Willi Nelles nach der Begegnung rundherum zufrieden.