Relegation und andere Wettbewerbe

Nach der Pflicht stand die Kür auf dem Programm. Die dritte Herrenmannschaft hatte ein Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga zu bestreiten, die Schülermannschaft nahm zum vierten Mal in Folge an der Verbandsmannschaftsmeisterschaft teil und bei den Regionsranglisten drückten die Jugendspieler der TTG ihren Stempel auf.

Herren 3: Relegation

Die dritte Herrenmannschaft traf als Vizemeister der 1. Kreisklasse auf den TTV Löhndorf. Der Club aus dem Rosendorf hatte am Saisonende den neunten Platz in der Kreisliga belegt. Beim Spiel in Kripp erwischte die TTG trotz des ungewöhnlich frühen Spielbeginns den besseren Start. Die Doppel Galle/Kreuzberg und Müller/Meisen stachen zur 2:1-Führung. In den folgenden Einzeln behielt die TTG mit Glück und Geschick die Oberhand und trug nach Siegen von Markus Frömbgen, Vincent Müller, Kevin Nelles (2), Jannis Galle und Max Kreuzberg (2) mit 9:4 den Sieg davon. Damit spielt auch die dritte Herrenmannschaft in der nächsten Saison in der Kreisliga.

Verbandsmannschaftsmeisterschaften Schüler

Die Schülermannschaft verbrachte zwar ein schönes Wochenende in Bad Marienberg, konnte sportlich aber nicht an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen. Samstags unterlag das Team gegen den TTC Talling mit 3:6, mit gleichem Resultat ging das Spiel gegen den VfR Simmern verloren. Am Sonntag brachte dann auch die Trostrunde nur Fahrkarten: Gegen den TTC Ockenfels hatte man mit 3:6 das Nachsehen und dem TuS Mandel musste man sich mit 4:6 beugen. Alle Spieler wären auch in der nächsten Saison noch einmal spielberechtigt. Sollte die Qualifikation erneut gelingen, wird die Scharte von Bad Marienberg ausgewetzt.

Regionsranglisten Jugend und Schüler

Die diesjährigen Ranglisten wurden von der SG Sinzig/Ehlingen in Sinzig ausgetragen. Die Jungen und die A-Schüler hatten sich zunächst über die Vorrangliste zu qualifizieren. Das gelang Gabriel Nelles, Jannis Galle, Marius Lüdiger und Karim Moafy recht souverän, bei der Endrangliste sollte sich die Erfolgsgeschichte eine Woche später fortsetzen. Gabriel Nelles konnte in Abwesenheit von Jannis Galle die Endrangliste bei den Jungen mit 9:1-Siegen für sich entscheiden, Marius Lüdiger setzte sich bei den A-Schülern mit dem gleichen Spielverhältnis an die Spitze des Feldes. Karim Moafy konnte sich hier ebenfalls für die von der TTG am 10. und 11. Juni auszutragende Bezirksrangliste West qualifizieren. Ein weiterer schöner Erfolg für die allerdings zahlenmäßig merklich kleinere Riege der TTG-Nachwuchsspieler. Lena Graf als Siegerin bei den A-Schülerinnen, Johanna Siebenhüner und Lisann Kreuer als zweite bzw. dritte bei den Mädchen komplettierten die Erfolge der TTG in den sehr gering besetzten weiblichen Wettbewerben.