Start in die goldenen 20er Jahre

Bekanntlich reicht die Zeit in der Winterpause selten zum Verputzen aller Printen, Dominosteine oder Weihnachtsplätzchen und schon stehen die Tischtennisspieler wieder an anderen kalten Platten. Um die ersten Punkte der Rückrunde ging es für die erste Jugend, danach kamen die Herren-mannschaften 1 – 3 an die Reihe. Während die 1. Herrenmannschaft den Aufstieg in die 1. Bezirksliga anpeilt, steht für die übrigen Herrenteams der Abstiegskampf auf dem Speisezettel. Mit dem Start war man bei der TTG durchaus zufrieden.

 

Herren 1:

Zur Rückrunde konnte die TTG erstmals auf einen neuen Spitzenspieler zurückgreifen. Sascha Heilmann spielte zuletzt für die TTG Witterschlick in der Verbandsliga und hat sich zur Rückrunde der TTG Kalenborn/Altenahr angeschlossen. Zum ersten Spiel der Rückrunde brachte der Tabellendritte in Kottenheim nur eine stark ersatzgeschwächte Formation an die Tische und somit gestaltete sich die Aufgabe bei einem Angstgegner frühere Spielzeiten unerwartet einfach. Im Doppel strauchelte nur das Spitzenduo Nelles/Rothhaß und im Einzel musste nur der eben erst von einer Erkrankung genesene Hans Baums seinem Gegner gratulieren. „Ansonsten kam selten Spannung auf“ gab Mannschaftsführer Frank Rothhaß nach der Partie zu Protokoll. Neben Siegen von Sascha Heilmann und Gabriel Nelles (je 2) kamen zwei Doppel und Einzelsiege durch Frank Rothhaß, Markus Klaffki und Jonas Mönch zum 9:2-Auswärtssieg hinzu.

Herren 2:

Das Lebenszeichen der TTG2 im Abstiegskampf war gleichzeitig ein Ausrufezeichen. Mit einem 9:4-Heimsieg gegen den TTC Treis-Karden konnte die TTG-Reserve die rote Laterne in der zweiten Bezirksliga zunächst einmal abgeben. Nach einer 2:1 Führung aus den Doppeln brannten vor allem Uli und Tim Kreuzberg am oberen Paarkreuz ein echtes Feuerwerk ab. Sie räumten gegen starke Gegenspieler alle vier Punkte ab und brachten die TTG damit auf die Siegerstraße. Die weiteren Zähler konnten Marius Mönch, Christoph und Mark Kreuzberg einsammeln. „Das lief deutlich besser als erhofft“ freute sich Uli Kreuzberg über den gelungenen Rückrundenstart.

Herren 3:

Für die dritte Herrenmannschaft stand als erstes ein Auswärtsspiel beim Spitzenteam in Oedingen auf dem Spielplan. „Da gab es für uns bittere Trauben“ fasste Mannschaftsführer Markus Frömbgen den fast rekordverdächtig kurzen Auftritt seines Teams treffend zusammen. Gerade mal ein Pünktchen konnte die TTG durch Marius Lüdiger entführen – zu drückend war die Überlegenheit der Gastgeber bei der 8:1-Niederlage. Schon zwei Tage darauf traf die Dritte im ersten Heimspiel auf den SV Reifferscheid und hier lief es von Beginn an besser. Nach einem Doppelsieg durch Marius Lüdiger und Alexander Latz zu Beginn sorgten Markus Frömbgen, Marius Lüdiger und Alexander Latz mit je zwei Einzelsiegen und einem weiteren Punkt durch Manfred Latz für einen 8:2-Heimsieg. In der Tabelle der 1. Kreisklasse konnte sich die Mannschaft damit immerhin auf Platz sechs vorschieben.

Jugend 1:

Zum Start in die Frühjahrsrunde trat die erste Jugend mit Gabriel Nelles für den erkrankten Noah van Setten beim TTC Karla II an. Die Schützlinge von Dirk Lüdiger dominierten die Begegnung und gaben beim 8:0-Auswärtssieg am Ende gerade einmal vier Sätze ab. Nach den beiden Doppeln waren Gabriel Nelles und Tim Klaes (je 2) sowie Marius Lüdiger und Lena Graf für die TTG erfolgreich.